Autor: mdreher

Reise nach Meiningen

Mit 25 Personen weilte eine Reisegruppe des Theaterrings in der thüringschen Kleinstadt. Frau Gudrun Iser-Freese verfasste den nachstehenden Bericht: Unsere Reise führte uns Ende April nach Meiningen. Zum Glück hatte sich das Wetter nicht an die Vorhersage gehalten und wir hatten keinen Regen, sondern konnten bei angenehmen Temperaturen das verlängerte Wochenende in Meiningen gut verbringen. An jedem Tag gab es für uns Neues und Interessantes zu sehen und hören. Das fing an mit der Führung durch den Dom zu Fulda, in der uns u.a. die Bedeutung des herrschaftlichen Mantels im Mittelalter nahe gebracht wurde. (Damals konnte ein uneheliches Kind von seinem Vater als ehelich anerkannt werden, indem der Vater es unter seinen Mantel nahm). Nach unserer Ankunft in Meiningen machten wir gemeinsam mit einer sehr kompetenten Führerin am Nachmittag einen kleinen Bummel durch den Schlosspark und erfuhren einiges über das Wirken so berühmter Musiker wie Johannes Brahms, Richard Strauss, Hans von Bülow und Max Reger für die Hofkapelle Meiningen. Bei der anschließenden Besichtigung der Räume des Schloss Elisabethenburg wurde uns die Geschichte des Herrscherhauses Sachsen-Meiningen …

Abonnements 2017/2018

  … gemeinsam ins Staatstheater Darmstadt Zehn mal im Jahr treffen Sie Bekannte und Freunde, um mit ihnen gemeinsam ins Staatstheater Darmstadt zu fahren. Daneben genießen Sie natürlich den Komfort, bequem mit dem Bus aus Ihrem Wohnort ins Staatstheater gefahren zu werden, so sparen Sie Nerven, Benzin- und Parkkosten. Gerade älteren Theaterfreunden machen wir den Theaterbesuch erst möglich. Unsere Geschäftsstelle berät Sie gerne, ob auch aus Ihrem Wohnort ein TheaterBus ins Staatstheater Darmstadt fährt. Unsere Geschäftsstelle  hält auch die aktuellen Prospekte mit Preisinformationen bereit. Wenn an Ihrem Wohnort keine Besuchergruppe existiert, Sie in Darmstadt wohnen oder lieber mit dem eigenen Pkw ins Staatstheater fahren möchten, müssen Sie selbstverständliche auf die Vorteile eines Theaterring-Abonnements nicht verzichten. Ihre Mietkarte erhalten Sie dann direkt von unserer Geschäftsstelle. So kommt jeder in den Genuss eines günstigen Abonnements an einem festen Wochentag mit festem Sitzplatz! An unseren Reisen können Sie natürlich zu vergünstigten Konditionen teilnehmen. Und zudem ermöglicht Ihnen unsere Mitgliedschaft im Bund der Theatergemeinden vergünstigte Theaterbesuche in vielen deutschen Städten, z.B. München, Hamburg, Köln, Bonn und Berlin. Nähere Informationen …

Die rote Zora und ihre Bande

 Kindergarten-, Schulklassen- und Einzelkarten für alle Vormittagsvorstellungen des Kinderstücks im Staatstheater Darmstadt. Ein gefragter Service des Theaterrings Darmstadt e.V.  Das Kinderstück des Staatstheaters Darmstadt zieht jedes Jahr tausende Kinder in seinen Bann. Für unzählige Schulen und Kindergärten stellt der alljährliche Besuch des Staatstheaters einen nicht wegzudenkenden Fixpunkt im Jahresablauf dar. Das Kinderstück der  Spielzeit 2017/2018 wird  „Die rote Zora und ihre Bande“ nach Kurt Held sein. Altersempfehlung: ab 5 Jahre. Premiere am 19. November 2017 im Kleinen Haus des Staatstheater Darmstadt. „Hoch lebe die Bande der Uskoken!“  Ein Stück über Zusammengehörigkeit unter widrigsten Bedingungen, ein Plädoyer für die Kraft des Einstehens füreinander! Der Waise Branko, Sohn eines fahrenden Geigers und einer Tabakarbeiterin, lebt auf der Straße. Er wird wegen Diebstahls beschuldigt und landet im Gefängnis. Sein Glück! Denn von dort befreit ihn die rothaarige Zora und nimmt ihn in ihre legendäre Bande auf. Damit hat er auf einen Schlag Familie, Heimat und zu essen. Ein tolles Leben beginnt, zwischen wilden Streichen und Mundraub, das gekrönt ist von unverbrüchlicher Solidarität. So stark fühlen sich die Kinder, dass sie es sogar wagen, den alten …

Silvesterreise nach Hannover

Im Gegensatz zu Wien, Leipzig oder zum nächsten Jahreswechsel Budapest, hat Hannover nicht wirklich den Ruf, eine aufregende Stadt mit großem Vergnügungspotential zu sein. Da sieht man mal wieder, wie man sich täuschen kann! Ein kleiner Bus, also eher ein „Büs-chen“ transportierte eine Gruppe von Mitgliedern des Theaterrings und der Aka55plus in die niedersächsische Hauptstadt Hannover, die uns mit Sonnenschein begrüßte. Eine Fahrtunterbrechung war die Führung durch einen Teil der weltbekannten Herzog August-Bibliothek in Wolfenbüttel. Unzählige Meter in weißliches Leder gebundener Bücher sind scheinbar zunächst nicht so beeindruckend wie die bunteren Inhalte der Anna Amalia –  Bibliothek (Weimar) oder der Nationalbibliothek in Wien. Im Zusammenhang mit der Geschichte der herzoglichen Sammlung erwecken sie jedoch einen imposanten und staunenswerten Eindruck. Freitag, 30.12.   Hey, früh aufstehen????  Um 9:00 Uhr war Aufbruch zu einer Stadtrundfahrt: das eindrucksvolle Neue Rathaus, dann Schlossmuseum Herrenhausen mit den prächtigen Gärten, (die man sich im Sommer besser vorstellen kann!). Immer noch schien die Sonne! Wie üblich war nach dem Besuch des informativen und geschmackvoll eingerichteten Schlossmuseums wenig Zeit, um die weitläufigen Gärten zu …

Impressionen der Mailand-Reise 2016

Unter dem Motto „die großen Opernhäuser der Welt“ war der Theaterring Darmstadt vom 27.-30.Oktober 2016 mit einer Gruppe von 28 Personen in der norditalienischen Kunst- und Lifestyle-Metropole Mailand unterwegs. Nach einem kurzen und angenehmen Flug von ca. 1 Std. sind wir gegen Mittag auf dem Flughafen Milano-Malpensa eingetroffen. Dort wurden wir von unserer netten Gästeführerin Manuela in Empfang genommen, die uns während unseres Aufenthaltes sehr gut begleitet hat. Angekommen in unserem **** Hotel Sheraton in ruhiger Lage nahe dem Mailänder Bahnhof, starten wir mit einer Orientierungsfahrt durch Milano. Erste Station war die wunderschöne Dominikaner-Kirche Santa Maria delle Grazie (1490). Eine spätgotische Kirche aus dem 15. Jhd mit einem sehr einladenden Innenhof mit Kreuzgang und Magnolienbäumen. Im Refektorium des Dominikaner Klosters der Kirche besuchten wir im Anschluss das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci, eine original erhaltene Wandfreske, entstanden zwischen 1494 und 1498. Am 2. Tag besichtigten wir nach einem opulenten Frühstück in unserem Hotel das „Casa di Riposo per Musicisti Guiseppe Verdi“, ein Alten-Haus für renommierte Musiker (Konservatorienleiter, Orchestermusikern a.D. etc.), die in diesem Haus …

Mailand-Reise 2016

Unter dem Motto „die großen Opernhäuser der Welt“ war der Theaterring Darmstadt vom 27.-30.Oktober 2016 mit einer Gruppe von 28 Personen in der norditalienischen Kunst- und Lifestyle-Metropole Mailand unterwegs. Nach einem kurzen und angenehmen Flug von ca. 1 Std. sind wir gegen Mittag auf dem Flughafen Milano-Malpensa eingetroffen. Dort wurden wir von unserer netten Gästeführerin Manuela in Empfang genommen, die uns während unseres Aufenthaltes sehr gut begleitet hat. Angekommen in unserem **** Hotel Sheraton in ruhiger Lage nahe dem Mailänder Bahnhof, starten wir mit einer Orientierungsfahrt durch Milano. Erste Station war die wunderschöne Dominikaner-Kirche Santa Maria delle Grazie (1490). Eine spätgotische Kirche aus dem 15. Jhd mit einem sehr einladenden Innenhof mit Kreuzgang und Magnolienbäumen. Im Refektorium des Dominikaner Klosters der Kirche besuchten wir im Wholesale Jerseys Anschluss das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci, eine original erhaltene Wandfreske, entstanden zwischen 1494 und 1498. Am 2. Tag besichtigten wir nach einem opulenten Frühstück in unserem Hotel das „Casa di Riposo per Musicisti Guiseppe Verdi“, ein Alten-Haus für renommierte cheap oakley sunglasses Musiker (Konservatorienleiter, Orchestermusikern a.D. …